­čĺą MIT UPDATE vom 25.01.2022: Oberleutnant a.D. gibt Auszeichnungen zur├╝ck ÔÇô und hat rund 700 Veteranen an seiner Seite

Update vom 25.01.2022: Nach aktueller Faktenlage und neuen Erkenntnissen gehen wir davon aus, dass in dieser Angelegenheit zumindest einige Unstimmigkeiten vorliegen. Wir lassen diesen Beitrag zwar nach wie vor online, allerdings sollte sich jeder Leser im Klaren dar├╝ber sein, dass einzelne Behauptungen des OLt. a.D. Schneider oder auch der ganze Bericht nicht echt sein k├Ânnten. Wenn sich neue Erkenntnisse ergeben, teilen wir diese hier umgehend mit.


Update vom 19.01.2022: Uns erreichen mittlerweile viele Anfragen bzgl. der Echtheit von Oberleutnant a.D. Schneider und seines Briefes. Auch Boris Reitschuster hat seinen urspr├╝nglichen Beitrag zu der Thematik nun ├╝berarbeitet und spricht von einem Bauchklatscher von reitschuster.de. Nach allen Erkenntnisses, die uns aktuell vorliegen, k├Ânnen wir weder einen Fake zu 100% ausschlie├čen, noch gibt es einen hinreichenden Grund, von einem Fake auszugehen.

Selbsverst├Ąndlich bleiben wir hier am Ball und gehen davon aus, am kommenden Wochenende weiterf├╝hrende Erkenntnisse in dieser Sache zu haben. Wir halten euch auf dem Laufenden!


Liebe Menschen,

kurz nach der Ver├Âffentlichung unseres Beitrags vom 5. Januar 2021 rief uns Oberleutnant a.D. Schneider an und bat uns, den Beitrag/seinen Brief noch f├╝r kurze Zeit offline zu lassen.

Nun konnte er ein paar Dinge kl├Ąren und wir haben zweimal lange mit ihm telefoniert. Aus diesen Telefonaten m├Âchten wir euch gerne hier nun berichten, aber zun├Ąchst noch einmal hier sein emotionaler Brief mit extrem spannenden Inhalt:

Ru╠łckgabe-Auszeichnungen

(PDF zum Download)

Oberleutnant a.D. Schneider schrieb diesen Brief unmittelbar nachdem er erfahren hatte, dass sein 13-j├Ąhriger Neffe Opfer einer Pfefferspray-Attacke von Polizisten geworden war, die das Pfefferspray mitten in eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen gespr├╝ht hatten. Sein Neffe musste daraufhin station├Ąr in einer Klinik behandelt werden.

Auch wenn der Brief in dieser Emotion entstanden ist, w├╝rde OLt. a.D. Schneider diesen heute noch genauso schreiben ÔÇô dann nur ohne die Rechtschreibfehler, die eben seiner Emotion geschuldet waren.

Folgende Hinweise hat uns Oberleutnant a.D. Schneider gegeben, die wir hier gerne weitergeben m├Âchte:

  • Jeder Soldat und jeder Polizist soll sich gem├Ą├č seines Eides/Gel├Âbnisses sch├╝tzend mit dem R├╝cken zum Volk jeglichem Angriff auf friedliche Menschen entgegen stellen. Er appelliert dabei nachdr├╝cklich an das Gewissen aller Soldaten und Polizisten.
  • Er und alle weiteren sich ihm angeschlossenen Veteranen tragen auf Versammlungen/Spazierg├Ąngen Warnwesten mit der Aufschrift „Soldat“. So erkennt man sich gegenseitig und kann sich vernetzen. Auf Emails an ihn mit der Bitte um Vernetzung wird er nicht antworten, da man nie wisse, wer sich wirklich dahinter verbirgt. Die gleiche Vorgehensweise mit den Warnwesten empfiehlt er au├čerdem f├╝r die Feuerwehr, das THW und ├Ąhnliche Organisationen. Auf seinem Besuch bei der Versammlung in D├╝sseldorf am 8. Januar 2022 waren schon viele Veteranen mit den Warnwesten und der Aufschrift „Soldat“ unterwegs.
  • Wer einen Dienst- oder Truppenausweis hat, sollte diesen NICHT zu Versammlungen/Spazierg├Ąngen mitnehmen.

Zum Abschluss geben wir gerne noch die „netten“ Gr├╝├če von Oberleutnant a.D. Schneider an Felix Huesmann vom RND weiter: Sein Artikel zu ihm vom 6. Januar 2022, in dem Herr Huesmann u.a. schreibt, dass „der ÔÇ×Oberleutnant a. D.ÔÇť frei erfunden“ sei, ist an L├Ącherlichkeit kaum zu ├╝berbieten ÔÇô als wenn ein Journalist die Freigabestufe h├Ątte, um ihn zu recherchieren …

Weitere Gr├╝├če gehen raus an diejenigen, die ihn aktuell observieren!

Wir danken Oberleutnant a.D. Schneider f├╝r seinen Mut und sind uns sicher, dass er viele Soldaten und Veteranen dadurch ermutigen wird, f├╝r die Grund- und Freiheitsrechte einzustehen!

In diesem Sinne:

Bitte weitermachen, geht weiterhin friedlich spazieren und lasst Euch nicht einsch├╝chtern! Wir werden von Woche zu Woche mehr!

Friedvolle Gr├╝├če,

Eure Mutigmacher