Unterstütze uns, indem du unsere Botschaft nach außen trägst: Das passende Demo-Outfit bis zum 18. April mit 15% Rabatt bestellen. KLICKE HIER!

Wir machen mutig weiter – auch als „offiziell“ nicht-gemeinnütziger Verein

Liebe UnterstützerInnen, liebe Community,

nachdem wir am 10. August 2020 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Charlottenburg eingetragen worden und seitdem offiziell ein „eingetragener Verein (e.V.)“ sind, stand seitens des Finanzamts Berlin noch die Prüfung der von uns beantragten Gemeinnützigkeit aus.

Nach unserer Auffassung ist das, was wir tun, selbstverständlich in Gänze am Gemeinwohl ausgerichtet, denn es dient dem Gemeinnutzen, wenn wichtige Fakten in die Öffentlichkeit kommen, die vorher nicht bekannt waren. Dies haben wir auch in unserer Satzung niedergeschrieben.

Leider sieht das Finanzamt Berlin das etwas anders und kann unserem Antrag auf Bestätigung der Gemeinnützigkeit nicht entsprechen, da laut deren Einschätzung „die Satzung nicht den Anforderungen nach den Vorschriften der Abgabenordnung (§ 51 ff.) entspricht.“ Insbesondere basiert die Ablehnung auf der Auslegung des Finanzamts, dass „das Ermutigen und die nachhaltige Unterstützung von Menschen“ keine Förderung der Allgemeinheit darstelle.

Wir finden das sehr bedauerlich!

Wir könnten nun unsere Satzung so ändern, dass wir die Gemeinnützigkeit erlangen, allerdings könnten wir dann genau das nicht mehr machen, wofür wir angetreten sind: Menschen ermutigen und nachhaltig unterstützen, wenn sie durch das Öffentlichmachen von bisher unbekannten, aber für die Gesellschaft hoch relevanten Fakten einen wichtigen Dienst für mehr Wahrheit und Wahrhaftigkeit zum Wohle der Gesamtgesellschaft leisten.

Nach langem Abwägen haben wir uns im Vereinsvorstand nun dazu entschieden, auch ohne die Anerkennung der Gemeinnützigkeit unseren Weg mutig weiter zu gehen. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung haben wir gestern diesen Beschluss dann auch in der Satzung entsprechend umgesetzt. Dem Nachteil für unsere Fördermitglieder und Spender, dass die Zuwendungen an unseren Verein nun nicht steuerlich geltend gemacht werden können, steht der deutlich überwiegende Vorteil gegenüber, dass wir in vollem Umfang und ohne Einschränkungen unser Vereinsziel verfolgen können und werden.

Wir danken allen bisherigen Unterstützern von ganzem Herzen und freuen uns, gemeinsam mit euch weiter an einer freien, friedlichen, gerechten und wahrhaftigen Welt mitwirken zu können!

Herzliche Grüße,
Hardy & Bernd
Vorstand Mutigmacher e.V.